Donnerstag, 21. September 2017

Penne mit Auberginen und Salsiccia (Pasta with eggplant and salsiccia)



Für dieses köstliche Pastagericht habe ich Salsiccia aus dem Wallis verarbeitet. Es braucht nicht viele Zutaten und ist schnell zubereitet.












Zutaten
für 2 Personen


2      ST
Auberginen                     

Salz                                                     


220   g
Salsiccia (frisch oder getrocknet)            
2      ST
Knoblauchzehen                                    
200  ml
Olivenöl                                                  
250   g
Pelati Tomaten, Dose                              
1      TL
Salz                                                       


160   g
Penne Rigate                         
1      LT
Wasser                                                  
1      TL
Salz                                                     



Parmesan                                               











Zubereitung

Die Auberginen in dünne Scheiben schneiden, salzen und 30 Minuten ruhen lassen. Die Flüssigkeit entfernen, die sich auf der Oberfläche von der Aubergine gebildet hat. Die Scheiben klein würfeln.

Die Salsiccia vierteln und klein schneiden.

Den Knoblauch fein hacken.

In einer Bratpfanne Olivenöl erhitzen, die Auberginen auf mittlerer Hitze goldbraun anbraten, den gehackten Knoblauch zufügen und kurz garen.

Die Salsiccia dazugeben und 5 Minuten garen.

In der Zwischenzeit die Penne Rigate nach Herstellungsanleitung „al dente“ in siedendem Wasser offen kochen.

Die Dose Pelati Tomaten zur Sauce geben, salzen und kurz aufkochen.

Die Penne mit der Sauce sehr gut vermischen, damit alle Aromen von den Teigwaren aufgenommen werden.

Die Penne mit Auberginen und Salsiccia mit Parmesan servieren.












Mittwoch, 20. September 2017

Eiweiss-Schoko-Mandel-Kekse ohne Mehl (egg whites-chocolate almond-biscuits without flour)




Diese luftigen Eiweisskekse schmecken herrlich und sind schnell zubereitet. Das Trocknet braucht seine Zeit. Man kann sie am Vorabend in den Backofen stellen und am nächsten Tag geniessen.













Zutaten

für ca. 23 Stück


1 Stück ca. 80 kcal



2
ST
Eier (Eiweiss)

Prise
Salz
70
g
Puderzucker
120
g
Mandeln, blanchiert, enthäutet
130
g
dunkle Schokolade
1
TL
Vanilleextrakt
1
TL
Rosenwasser
1/2
TL
Zimtpulver













Zubereitung

Den Backofen auf 190 Grad vorheizen.

2 Backbleche mit Backpapier auslegen.

Die Mandeln in siedendes Wasser blanchieren, abtropfen und die Haut entfernen.

Die Mandeln in einem Hacker grob zerkleinern.

Die dunkle Schokolade in kleine Stücke schneiden.

In einer Schüssel das Eiweiss mit einer Prise Salz steif schlagen.

Den Puderzucker zum Eiweiss geben und ca. 10 Sekunden weiter schlagen.

Eiweissmasse, gemahlene Mandeln, Vanilleextrakt, Zimt und Rosenwasser in einer Schüssel vermengen.

Die Schokoladenstücke vorsichtig unterheben.

Mit einem Teelöffel kleine Bällchen auf das Backblech formen.

Die Backbleche in den Backofen schieben und den vorgeheizten Backofen abstellen. Die Kekse bleiben nun die ganze Nacht oder mindestens für 8 Stunden im Backofen. Wichtig! Der Backofen darf nicht geöffnet werden.

Nach 8 Stunden die Kekse aus dem Backofen nehmen und für 1 Stunde auf ein Kuchengitter legen. Die Eiweiss-Schoko-Mandel-Kekse in einer Dose oder einem luftdichtem Gefäss aufbewahren.
















Donnerstag, 14. September 2017

Lachs mit Gemüse-Nudeln (Salmon with vegetable-noodles)



Während den Sommerferien in den Haag mieten wir meistens ein Apartment. So können wir uns wie zuhause führen, einkaufen, kochen und Freunde zum Dinner einladen. Unter anderem haben wir auch dieses Fischgericht gekocht. Es schmeckte uns allen. Wir beendeten den Abend mit einem entspannten Spaziergang in Scheveningen.









Zutaten
Für 4 Portionen

1 Portion 940 kcal (mit Teigwaren)


800   g
Fisch (Lachs, Schellfisch, Dorsch, Kabeljau)
1       TL
Salz
½      TL
Pul Biber


3       ST
Zwiebeln
1       ST
Knoblauchknolle
1       ST
Paprika
50     g
Butter
400   ml
Weisswein
1       TL
Salz
½      TL
Pul Biber
½      TL
Sumach
1       TL
Honig
1       ST
Lorbeerblatt
½      TL
Zimt, gemahlen
½      TL
Kreuzkümmel
½      TL
Paprika, gemahlen
1       PK
Safran
300   g
Cherrytomaten


320   g
Teigwaren

Wasser
2       TL
Salz










Zubereitung
Den Backofen 180 Grad vorheizen.

Die Fischfilets mit Salz und Pul Biber würzen und auf ein Backblech legen.

Die Zwiebeln, Knoblauchknolle und Paprika klein schneiden.

Das Gemüse mit Butter kurz anbraten und mit Weisswein ablöschen.

Mit Salz, Pul Biber, Sumach, Honig, Lorbeerblatt, Zimt, Kreuzkümmel und Safran würzen, und bei mittlerer Hitze für 15 Minuten garen.

Die Cherrytomaten halbieren, zum Gemüse geben und für weitere 10 Minuten garen oder bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Die Sauce sollte fast keine Flüssigkeit mehr haben.

Die Teigwaren gemäss Hersteller mit reichlich Salz sieden und sehr gut mit der Gemüsesauce vermischen.

In der Zwischenzeit die Fischfilets in den Backofen schieben und 10 Minuten garen.

Den Fisch mit den Gemüseteigwaren sofort servieren.