Samstag, 18. November 2017

Bayrische Crème mit Rum-Orangensauce (Bavarian cream with rum-orange-sauce)



Eine fruchtiges Dessert, das nach Orangen und Rum schmeckt. Gute Laune ist garantiert.













Zutaten
6 Portionen                                         

1 Portion ca. 250 kcal        


3       BL
Gelatine                                                 
4       EL
Wasser, lauwarm                                 


200   ml
Milch                                                  
1       TL
Vanilleextrakt                                       
2       ST
Eier (Eigelb)                                      
50     g
Puderzucker                                       
2       ST
Orangen (Schale)                              
2       EL
Rum                                                  
250   ml
Vollrahm                                            


2       ST
Orangen (Fruchtfleisch)                         
1       EL
Rum                                                   
1       EL
Honig                                                      











Zubereitung
In einem Topf 4 EL Wasser leicht erhitzen und die Gelatine darin auflösen.

Die Milch mit dem Vanilleextrakt in einem Topf aufkochen.

In einer Schüssel die Eigelbe mit dem Puderzucker schaumig rühren.

Die Eiermasse weiter kräftig schlagen und die heisse Milch langsam giessen.

Die Masse wieder in den Topf giessen und auf niedriger Hitze weiter rühren, bis eine dickflüssige Crème sich gebildet hat. Sie sollte auf einem Kochlöffel haften.

Den Topf vom Herd nehmen, weiter kräftig rühren und die aufgelöste Gelatine in der Crème auflösen.

Die Crème abkühlen lassen und dabei ab und zu rühren, damit sich keine Haut bildet.

Die Schale von 2 Orangen fein abreiben und mit dem Rum zur Crème geben.

Den Vollrahm steif schlagen und unter die Crème unterheben.

Beliebige Förmchen kalt abspülen, mit der Crème füllen und in Frischhaltefolie einwickeln. Die Creme im Kühlschrank für mindestens 4 Stunden kalt stellen.

Im der Zwischenzeit die Rum-Orangensauce zubereiten. Die Orange filetieren, in den Hacker geben, Honig und Rum dazu geben und pürieren. Die Sauce durch ein Sieb passieren und im Kühlschrank aufbewahren.

Die Bayrische Crème aus dem Kühlschrank holen, die Förmchen kurz in warmes Wasser stellen und auf einen Teller stürzen. Die Rum-Orangensauce um die Bayrische Crème giessen und servieren.


Variante
Die Bayrische Crème mit Puderzucker bestäuben und mit Honig beträufeln.



















Donnerstag, 16. November 2017

Hamshuka - Hummus mit Lammhackfleisch (Hamshuka - Hummus with lamb chops)




Hummus ist eine Lebenseinstellung. Wenn ich unter der Woche keine Zeit zum Kochen habe, dann kaufe ich auch manchmal Kichererbsen aus der Dose. Das Gericht ist schnell zubereitet und schmeckt herrlich. Die Gewürzmischung bereite ich am Vortag schon vor.











Zutaten
für 2 Personen
1 Portion ca. 1190 kcal
Hummus
500
g
Kichererbsen, gekocht (Dose)
1-2
ST
Knoblauchzehen
50
ml
Olivenöl
1-2
ST
Zitronen
1
TL
Kreuzkümmel, gemahlen
1/4
TL
Pul Biber
1/4
TL
Sumach
5
EL
Tahini (Sesampaste)
Hackfleisch
1
TL
Zimt, gemahlen
1/2
TL
Kurkuma, gemahlen
1/2
TL
Koriander, gemahlen
1/2
TL
Kreuzkümmel, gemahlen
1/2
TL
Paprika, gemahlen
1/2
TL
Piment
1
TL
Tomatenpüree
1
EL
Pinienkerne
Olivenöl
1
EL
Zwiebel
1
ST
Knoblauchzehen
350
g
Hackfleisch, Lamm
200
ml
Wasser


Gewürze, Petersilie, Koriander








Zubereitung Hummus
Mit einem Löffel die Tahini gut im Behälter verrühren.

Die Kichererbsen in ein Sieb geben und die Flüssigkeit in einer Schüssel auffangen.

Kichererbsen, Knoblauchzehen, Gewürze, Zitronensaft und Olivenöl in einen Mixer geben und pürieren.

Bei Bedarf etwas von der Flüssigkeit dazu geben, bis die erwünschte Konsistenz erreicht ist.

Den Hummus in eine Schüssel geben und mit der Tahini gut vermengen.


Zubereitung Hackfleisch
Alle Zutaten für die Gewürzmischung zusammenstellen.

Zwiebel und Knoblauchzehe fein hacken und mit Olivenöl anbraten.

Das Hackfleisch zufügen und knusprig anbraten.

Die Gewürze und Pinienkerne zum Fleisch geben und mit Zitronensaft ablöschen.


 




Zusammensetzung
Den Hummus auf einem flachen Teller verteilen und mit dem Löffel eine kleine Mulde bilden.

Das würzige Lammhackfleisch in die Mulde geben.

Mit Gewürzen, Petersilie oder Koriander garnieren.