Freitag, 16. September 2016

Knoblauch-Schweinebraten mit grünen Bohnen (Garlic pork with green beans)




Mit diesem herrlichen Gericht hat man ein köstliches Festessen zubereiten. Das Gute daran ist, dass man sich nicht lange in der Küche aufhalten muss. Mit der Niedergarmethode kann man schon früher mit der Zubereitung beginnen. So kann die Köchin oder der Koch sich den Gästen widmen.










Zutaten
für den Schweinebraten
8       ST
Knoblauchzehen
1       TL
Salz
½      TL
Pfeffer
½      TL
Oregano


1.2    kg
Schweinebraten, Schulter

Salz

Pfeffer

Senf, scharf



Butter






Zubereitung
Die Knoblauchzehen schälen und in dünne Scheiben oder Stifte schneiden. Mit Salz, Pfeffer und Oregano vermischen.

Das Fleisch 30 Minuten vorher aus dem Kühlschrank herausnehmen, waschen und mit Küchenpapier abtupfen.

Den Backofen auf 80 Grad vorheizen.

Das Fleisch mit den marinierten Knoblauchzehen auf der Ober- und Unterseite spicken. Mit Salz und Pfeffer gut würzen. Den Schweinebraten mit dem scharfen Senf einreiben.

In einer Pfanne Butter erhitzen und das Fleisch von allen Seiten anbraten.

Den Braten in eine feuerfeste Form legen und bei 80 Grad 4 Stunden garen.

In den letzten 5 Minuten die Grillfunktion einschalten, damit auf der Oberseite eine knusprige Kruste entsteht. Noch besser ist es, wenn man den Braten 5 Minuten auf dem Grill fertig gart.

Den Braten herausnehmen und tranchieren.









Zutaten
für die grünen Bohnen (nach holländischer Art)
500   g
Bohnen, grün


50     g
Butter
1       ST
Zwiebel
3       ST
Knoblauchzehen
1       TL
Salz

Pfeffer

Muskatnuss





Zubereitung
Die frischen Bohnen putzen, halbieren und 20-25 Minuten in kochendes Wasser garen.

In der Zwischenzeit Zwiebel und Knoblauchzehen fein hacken.
In einer Bratpfanne Butter erhitzen und das Gemüse leicht anschwitzen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

Das Kochwasser von den Bohnen abgiessen. Erst jetzt die Zwiebelmischung unter die Bohnen mischen. Mit dieser Garmethode gelingen die Bohnen am besten.

Die Zubereitung stammt aus dem Basiskochbuch „Wannée Kookboek“ – Amsterdamse Huishoudschool“. 1910 wurde das Kochbuch zum ersten Mal veröffentlicht. Ein Klassiker, der immer wieder als neue Ausgabe erscheint.













Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen